USA Specials

Gerne möchten wir Sie mit unserer Leidenschaft für Nordamerika anstecken.

Seit den 90iger Jahren sind wir bekannt als USA-Spezialist und der kompetente und erfahrene Ansprechpartner ganz besonders für Reisen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Egal ob Nur-Flug / Fly&Drive, maßgeschneiderte Mietwagenrundreisen, geführte Busrundreisen, Wohnmobil-Anmietung - wir sind Ihre Experten und holen das Beste heraus, damit Ihre Reise gelingt und Ihr Geld gut investiert ist für ein unvergessliches Erlebnis. Wir kennen die meisten Unterkünfte persönlich, kennen die Stolperfallen, haben Tipps für den Besuch der Nationalparks und Sehenswürdigkeiten auf Lager und haben enorme eigene Erfahrung sowohl mit Mietwagentouren wie auch Busrundreisen. 

2017

Devil`s Garden Escalante

Abseits der touristischen Hauptroute liegt zwischen dem Bryce Canyon und dem Capitol Reef Nationalpark für mich einer der schönsten Ecken des Westens im Abenteuerland Utah. Nur wenige, eher die Insider und Zweit- und Dritt West-USA-Urlauber findet man dort auf Reise und so ist es selbst in der Hauptsaison nirgends wirklich überfüllt und Reisebusse findet man sowieso nicht. Dafür sind auch die Unterkünfte zu rar und zu klein in der Gegend.

Nicht entgehen lassen sollte man sich den Goblin Valley State Park mit seinen unzähligen pilzartigen "Goblins". Der State Park liegt östlich vom Capitol Reef N.P. von der Interstate 70 kommend. Bei einer Route über Moab gut in eine Rundreise einzubauen.
Ein weiteres Highlight der Gegend ist der Burr Trail. Anfangs noch geteert, geht er in eine Dirtroad über, die immer rauher wird. Bis zur Nottom Bullfrog Rd. ist er für Mutige und mit SUV aber i.d.R. gut zu befahren. Hier ist kaum was los, man kann noch fast allein sein und die Fahrt durch den Canyon ist überwältigend!
Viele versteckte Naturwunder findet man entlang der Hole-in-the-Rock Rd.. Die i.d.R. im ersten Teilstück gepflegte und breite Dirt Road sollte einen zumindest zum Devils Garden führen. Hier kann in mitten von herrlichen Sandsteinskulpturen umherspazieren in fantastischen Farben wie von einem Künstler geschaffen. Der Künstler heißt Wind und Wasser - und Zeit, viel Zeit.
Die gut 1-stündige Wanderung (einfach) im Escalante Canyon zum Calf Creek Fall  ist zudem ein kleiner Geheim-Tipp meinerseits. Alleine ist man dort normalerweise nicht, aber es ist trotzdem ein Erlebnis, das sich niemand, der die Gegend besucht, entgehen lassen sollte! Übrigens: Im Hochsommer sollte man generell immer genügend Wasserflaschen bei solchen Wanderungen bei i.d.R. deutlich über 30°C mit sich führen! Man ist schneller dehydriert als man denkt.

Gerne stelle ich Ihnen eine Route zusammen, die diese wunderbare Ecke des Colorado Plateau mit einschließt.

Roter Sand 2
The Wave - Coyote Buttes North

Für die die Zeit haben, Mut und Lust haben auf echte Canyon Abenteuer abseits der großen Touristenpfade und geteerten Straßen! Für die Hauptsehenswürdigkeit "The Wave" im Vermilion Cliffs National Monument benötigt man leider eine Permit und davon gibts nur ganze 20 am Tag. Nur wenige haben das Glück die weltbekannte Sandsteinwelle selbst zu betreten und gewinnen die Lotterie mit bis zu 1000 Anträgen / Tag. Aber es gibt noch die Coyote Buttes South Coyote Buttes South

mit besseren Permit-Chancen wenn man genau (auf die Minute genau!) 4 Monate vor dem Besuchstag zuschlägt online auf der Seite des BLM (Bureau of Land Management, Department of the Interior of the United States). Ohne Permit zu besuchen ist zudem der Buckskin Gulch, der weltweit längste Slot Canyon überhaupt, zu erreichen über die House Rock Valley Rd. (Dirt Road), einer Verbindungsstrecke zwischen dem Highway 89 und 89A zwischen Page und Kanab.

Ausführliches Video:
https://www.youtube.com/watch?v=y8UsjSWXWLU

 

Im Jahr 1987 habe ich als 17-Jähriger zum ersten mal in die USA reisen dürfen und mich so gleich verliebt ins Land der Unbegrenzten Möglichkeiten. Mir schien es tatsächlich so, unbegrenzt - und das tut es noch heute. Unbegrenzt Sehenswürdiges, unbegrenzte Naturwunder, unbegrenzte Shopping-Möglichkeiten, unbegrenzte Traumstrände in Florida und der herrliche Art-Deco Flair in Miami Beach, der es mir besonders angetan hatte. Dazu ein Riesen-Spaß und Abschalten in den Vergnügungsparks in Orlando und Los Angeles - und immer wieder diese Weite, diese Unendlichkeit, die so anders ist als im engen, zugebauten und bevölkerungsreichen Europa. Dann die Leute, diese Leichtigkeit, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit, auch wenn sie manchen oberflächlich erscheinen mag. Man fühlt sich auf Anhieb wohl und willkommen und vorallem irgendwie zuhause, zugehörig und der Kultur nicht fremd, wie es in vielen anderen entfernten Ländern der Fall ist. Dann die Naturwunder, die man so geballt wie z.B. im Westen der USA nirgendwo auf der Welt vorfindet. Urbäume aus der Dinozeit, fantastische Canyonlandschaften, geformt von der Natur, von Wasser und Wind, Geysire, Wasserfälle, Bisons, Bären, Indianer, Städte wie Filmkulissen und immer wieder dieses Gefühl von Freiheit und vom Durchatmen. Was soll ich sagen: Die USA ist immer wieder eine Reise wert!

Gerne helfe ich Ihnen dabei Ihre Reise zu dem zu machen, was Sie sich vorstellen und wünschen. Seit vielen Jahren bin ich überregional als USA-Reiseexperte bekannt und ziehe mein Wissen aus meinen eigenen, mittlerweile weit mehr als ein Dutzend Reisen in die USA, aus den unzähligen Reiseplanungen für unsere Kunden und deren wertvollen Feedbacks nach Ihrer Rückkehr, die mein Know-How immer wieder ergänzen und aktualisieren. Durch jahrelange, wertvolle persönliche Kontakte zu den Playern des USA-Tourismus wie Produktmanager bei den USA-Veranstaltern, Reiseführer-Autoren und der Chefin des größten US-Mietwagenanbieters, konnte ich und kann ich immer wieder bewegen und verändern aus der Basis heraus, worauf ich auch stolz bin und was meinen Kunden immer wieder zu Gute kommt.

Ganz besonders im Westen der USA, vom Yellowstone Nationalpark bis ins südliche Arizona und New Mexico, wie aber auch in Florida kenne ich die Unterkünfte und Ihre Lage mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis, ich kenne den Zeitbedarf, die Strecken, die Tücken, Tipps und Tricks um Ihre Reise zu optimieren, ein Feintuning durchzuführen. Und sicher können Sie sich sein, marktgerechte und faire Konditionen zu erhalten um am Ende vom Ergebnis nur zu profitieren und sich viel Zeit zu sparen und Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Wir bedienen uns bei Mietwagen- und Bustouren bevorzugt bei den großen deutschen Veranstaltern, die auch Ansprechpartner und Büros vor Ort haben, wie aber auch u.a. dem US-Internetanbieter Expedia, um preislich wie auch bez. der Kapazitäten aus den Vollen schöpfen zu können.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit mir. Falls Sie weiter weg wohnen oder keine Zeit finden, ist eine Beratung selbstverständlich auch per Email und telefonisch möglich. Sie erhalten dann Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Beispiele und das Preisgefüge, mit dem Sie rechnen müssen finden Sie hier.